App
App kostenlos herunterladen
EUR

Wieso nicht ... Deutschland neu entdecken!

aus Trip.com

Ob es dieses Jahr noch etwas wird mit dem Urlaub im Ausland steht leider noch in den Wolken, aber das heisst nicht, dass wir dieses Jahr keinen Spass haben können! Wir haben eine kleine Liste mit Ausflugszielen zusammengestellt, die zeigt, dass Reisen in Deutschland genauso spannend sein können.

Wir raten an, vor einer Reise einen Blick auf die aktuellen Informationen bezüglich der Corona-Situation in den jeweiligen Bundesländer zu werfen (zum Beispiel auf www.deutschertourismusverband.de) und die nötigen Vorkehrungen zu treffen.

Wieso nicht, eine Reise ins Mittelalter machen?

Wusstet ihr, dass es in Deutschland schätzungsweise ca. 25.000 Schlösser, Burgen, Ruinen und Bodendenkmäler gibt und dass das Schloss Neuschwanstein - vor Corona natürlich - jährlich von rund 1,5 Millionen Touristen aus aller Welt besucht wurde? Eine Reise zu Deutschlands zahlreichen Schlösser und Burgen gleicht einer Reise ins Mittelalter und da diese in fast allen Ecken des Landes zu finden sind, eignen sie sich auch gut als Kurzreiseziel.

Burg Eltz

Wieso nicht ... Deutschland neu entdecken? (2021)

Die Burg Eltz steht seit dem 12. Jahrhundert auf einem Felsen im Elzbachtal und wird von acht bis zu 35 Meter hohen Wohntürmen geziert. Wer eine Burgführung bucht, dem wird eine spannende Zeitreise durch 850 Jahre Burggeschichte geboten. Die Burg ist bequem mit Auto oder Burgbus zu erreichen und wer genug Zeit und gute Schuhe eingepackt hat, dem steht eine Anzahl von Wanderwegen durch das grüne Elzbachtal zur Verfügung.

Burg Hohenzollern

Wieso nicht ... Deutschland neu entdecken? (2021)

Bekannt als der Stammsitz des preußischen Königshauses und der Fürsten von Hohenzollern, gehört die Burg Hohenzollern zu den imposantesten Burgen Deutschlands. Im Gegensatz zur alten Geschichte der Burg läuft ein Besuch sehr modern ab: Eintrittstickets können nur online erworben werden und mit der Burg-App können Besucher so informiert durch die Schauräume flanieren wie nie zuvor. Mehr Informationen zu den Attraktionen sowie der nächsten Öffnung gibt es hier: https://www.burg-hohenzollern.com

Wieso nicht, den Blickwinkel ändern?

Ein Grossteil von uns hat wohl Deutschlands größte Städte bereits besucht und die obligatorischen Fotos vor den Denkmälern, Burgen (siehe oben) und historischen Gebäuden gemacht. Wer hat jedoch schon einmal versucht, den Blickwinkel zu ändern und eine Stadt komplett neu zu entdecken?

Berliner Fernsehturm

Wieso nicht ... Deutschland neu entdecken? (2021)

Mit 368 Metern als höchstes Bauwerk Deutschlands bekannt, wacht der Fernsehturm beim Alexanderplatz seit 1969 über Berlin. Um zur Aussichtsplattform, die sich auf der stattlichen Höhe von 203 Metern befindet, zu gelangen, braucht es ein Eintrittsticket und ein wenig Überwindung. Lohnen tut es sich aber auf jeden Fall, denn bei gutem Wetter sieht man bis zu 80 Kilometer weit!

Leipziger Völkerschlachtdenkmal

Wieso nicht ... Deutschland neu entdecken? (2021)

In Erinnerung an die Völkerschlacht erbaut, gehört das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig mit 91 Meter zu den grössten Denkmälern Europas. Nach 364 Stufen wird man mit einem Panoramablick über die Stadt und seine Umgebung belohnt. Das Denkmal ist wieder geöffnet, es gelten jedoch die aktuellen Schutz- und Hygienebestimmungen und Besucher werden gebeten, sich telefonisch anzumelden.

Wieso nicht, einen persönlichen Rekord aufstellen?

Eine Reise, bei der man einen eigenen Rekord aufstellt, bleibt einem garantiert für immer in Erinnerung. Wir empfehlen, es mit einem sportlichen Rekord zu versuchen, denn Deutschland bietet für jeden Geschmack etwas und ganz ehrlich: wollen wir alle nicht einmal zur Abwechslung mit ein paar Kilos weniger aus den Ferien kommen?

Rekord 1: Radeln um den Chiemsee

Wieso nicht ... Deutschland neu entdecken? (2021)

Länge: 58.9 km

Dauer: ca. 4:15 h

Der schönsten Radweg Bayerns bietet ein Schmaus für die Augen und ein wohltuendes Training für die Waden. Wer kein eigenes Rad mitbringt, kann bequem vor Ort mieten.

Rekord 2: Klettern im Elbsandsteingebirge

Wieso nicht ... Deutschland neu entdecken? (2021)

Mit 1134 Sandsteinfelsen inmitten des Nationalparks Sächsische Schweiz, ist das Elbsandsteingebirge ein wahres Paradies für Kletterer. Aber keine Sorge, wer sich zum ersten Mal am Klettern versucht und sich nicht gleich auf die Sandsteinfelsen traut, der kann auch zuerst in einer der zwei Kletterhallen trainieren, sich von erfahrenen Kletterlehrer unterrichten lassen, oder - speziell für jüngere Kletterer - den Kletterwald neben der Festung Königstein entdecken.

Wohin auch immer es geht, wir wünschen viel Spass!

Haftungsausschluss: Dieser Artikel wurde von einer Einzelperson oder einer Drittanbieter-Plattform zur Verfügung gestellt. Sollte es Unstimmigkeiten bezüglich des Urheberrechts geben, wenden Sie sich bitte direkt an uns, sodass wir den Inhalt umgehend löschen können.

Deutschland Hotels