App
App kostenlos herunterladen
Hilfe
EUR

Neuseeland: COVID-19-Reiseverbote und -Reisebeschränkungen

Aktualisiert am 7. Sept. 2021, 10:32 UTC+8
Ab
Nach
FAQ
Wie oft werden die COVID-19-Reisebeschränkungen aktualisiert?
Muss ich in Quarantäne gehen, wenn ich in ein anderes Land reise?
Welche Reisebeschränkungen fallen derzeit wegen COVID-19 an?
Gibt es ein Reiseziel, das keine COVID-19-Reisebeschränkungen hat?
Darf ich reisen, wenn ich COVID-19 bereits hatte?
Welche Richtlinien haben die Fluggesellschaften in Bezug auf COVID-19 aufgestellt?
Wo kann ich die aktuellen COVID-19-Reisebeschränkungen abfragen?
Wie kann ich mir sicher sein, dass die hier angezeigten Informationen korrekt sind?
Neuseeland

Neuseeland

Änderung der Richtlinen nachverfolgen
Einreise nach NeuseelandEinreise verboten
Detaillierte Bestimmungen
Ab dem 26. Juni 2021 ist die Einreise nach Neuseeland für ausländische Staatsangehörige verboten. Diese Regelung gilt nicht für rechtmäßige Einwohner mit gültigen Reisedokumenten oder für Personen, die von den Cookinseln oder Niue mit speziellen quarantänefreien Flügen einreisen. Für eine begrenzte Anzahl von Sonderfällen gibt es weitere Ausnahmen. Ausländische Staatsangehörige (einschließlich rechtmäßIgel Einwohner), die innerhalb von 14 Tagen vor dem geplanten Abflug Brasilien, Indien, Pakistan oder Papua-Neuguinea besucht haben, dürfen nicht nach Neuseeland einreisen. Alle anderen ausländischen Staatsangehörigen und Nicht-Einwohner, die nach Neuseeland reisen möchten, müssen eine spezielle Genehmigung der Einwanderungsbehörde einholen, bevor sie an Bord von Flügen mit Ziel Neuseeland gehen. Reisenden wird empfohlen, ihre Einreiseberechtigung zu überprüfen, bevor sie ihre Reisevorbereitungen abschließen. Dies gilt auch für Personen, die durch Neuseeland reisen wollen, um ein Ziel im Ausland zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie unter der folgenden URL: https://covid19.govt.nz/travel-and-the-border

Alle Personen (einschließlich neuseeländischer Staatsangehöriger und Transitpassagiere) müssen einen Nachweis eines negativen Testergebnisses für COVID-19 mit sich führen, der nicht mehr als 72 Stunden vor dem Abflug mittels Polymerase-Kettenreaktion (PCR), schleifenvermittelte isothermale Amplifikation (LAMP) oder Antigentest ausgestellt wurde. Dies gilt nicht für Kinder unter 2 Jahren oder für Personen, die von den folgenden Orten reisen: Antarktis, Australien, Cookinseln, Mikronesien, Fidschi, Kiribati, Marshallinseln, Nauru, Neukaledonien, Niue, Palau, Samoa, Salomonen, Tokelau, Tonga, Tuvalu, Vanuatu sowie Wallis und Futuna. Alle Personen (einschließlich neuseeländischer Staatsangehöriger) müssen sich bei der Ankunft einer 14-tägigen Quarantäne in einer dafür vorgesehenen Einrichtung unterziehen. Diese Regelung gilt nicht für Personen, die mit speziellen quarantänefreien Flügen von den Cookinseln oder Niue ankommen, vorausgesetzt, diese Reisenden erfüllen bestimmte Anforderungen, die von den neuseeländischen Einwanderungsbehörden festgelegt wurden. Allen Reisenden wird empfohlen, ihre Berechtigung zur quarantänefreien Einreise zu überprüfen, bevor sie ihre Reisevorbereitungen abschließen. Weitere Informationen finden Sie unter der folgenden URL: https://covid19.govt.nz/travel-and-the-border/quarantine-free-travel/
Zurück zu Vereinigte StaatenTeilweise eingeschränkt
COVID-19-Tests
Alle Reisenden müssen einen negativen Nukleinsäure- oder Antigen-Test für COVID-19 vorlegen. Der Test darf bei der Abreise höchstens 72 Stunden alt sein. Andernfalls müssen sie ein Dokument vorlegen, das sie als "nachweislich genesene Person" ausweist.
Quarantäne
Allen Reisenden wird empfohlen, sich 7 Tage lang selbst zu isolieren und sich auf COVID-19 testen zu lassen.
Detaillierte Bestimmungen
Ausländische Staatsangehörige, die eines der folgenden Länder oder Regionen innerhalb von 14 Tagen vor ihrer Ankunft in den Vereinigten Staaten besucht haben, dürfen nicht einreisen: Österreich, Belgien, Brasilien, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Indien, Iran, Irland, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Festlandchina, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, San Marino, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Spanien, Schweden, Schweiz, Vatikanstadt und das Vereinigte Königreich. Diese Regelung sieht begrenzte Ausnahmen für Personen vor, die lebenswichtige Unterstützung für kritische Infrastrukturen leisten, Journalisten, Studenten und bestimmte Akademiker, die unter Austauschbesucherprogramme fallen.

Alle Personen, die in die Vereinigten Staaten reisen (einschließlich US-Staatsangehörige), müssen einen Nachweis eines negativen Ergebnisses für COVID-19 vorlegen, der nicht mehr als 3 Tage vor der Abreise mittels eines Nukleinsäure- oder Antigentests ausgestellt wurde. Alternativ können Personen, die zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb von 90 Tagen vor der geplanten Ausreise in die Vereinigten Staaten positiv auf COVID-19 getestet wurden, eine "Dokumentation der Genesung" für die Reise in die Vereinigten Staaten vorlegen. Dies muss den Nachweis des positiven Testergebnisses zusammen mit einer Bescheinigung eines anerkannten Gesundheitsdienstleisters beinhalten, die bescheinigt, dass der Reisende derzeit keine Symptome aufweist, die mit COVID-19 übereinstimmen, und für die Reise freigegeben ist. Alle Reisenden müssen zusätzlich ein Formular unterschreiben, in dem sie bestätigen, dass die gegenüber dem Flugpersonal gemachten Angaben nach bestem Wissen und Gewissen wahrheitsgemäß und korrekt sind. Personen, die diesen Nachweis nicht erbringen, dürfen nicht an Bord von Flügen in die Vereinigten Staaten gehen. Weitere Informationen, einschließlich Empfehlungen für die Zeit nach der Reise, finden Sie unter der folgenden URL: https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/travelers/testing-international-air-travelers.html

Die US-Regierung hat die Ausstellung neuer Visa größtenteils ausgesetzt und alle US-Landgrenzübergänge zu Kanada und Mexiko sind für den nicht lebensnotwendigen Verkehr geschlossen. Zusätzliche Einschränkungen gibt es für Personen mit Visa der Sonderkategorien, einschließlich H-1B, H-2B, J-1 und L-1. Allen Reisenden wird empfohlen, sich mit ihrer örtlichen US-Botschaft oder ihrem Konsulat in Verbindung zu setzen, bevor sie ihre Reisevorbereitungen treffen. Bei der Einreise in die Vereinigten Staaten oder bei Reisen innerhalb der Vereinigten Staaten, müssen alle Personen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, der Mund und Nase bedeckt, während sie sich an Bord eines Transportmittels oder an einem Verkehrsknotenpunkt befinden. Bitte beachten Sie, dass verschiedene bundesstaatliche und lokale Behörden in den Vereinigten Staaten zusätzliche Richtlinien und Beschränkungen für Personen eingeführt haben, die in ihrem Zuständigkeitsbereich ankommen.
FAQ
Wie oft werden die COVID-19-Reisebeschränkungen aktualisiert?
Muss ich in Quarantäne gehen, wenn ich in ein anderes Land reise?
Welche Reisebeschränkungen fallen derzeit wegen COVID-19 an?
Gibt es ein Reiseziel, das keine COVID-19-Reisebeschränkungen hat?
Darf ich reisen, wenn ich COVID-19 bereits hatte?
Welche Richtlinien haben die Fluggesellschaften in Bezug auf COVID-19 aufgestellt?
Wo kann ich die aktuellen COVID-19-Reisebeschränkungen abfragen?
Wie kann ich mir sicher sein, dass die hier angezeigten Informationen korrekt sind?