App
App kostenlos herunterladen
Hilfe
EUR

Reisen mit Kindern – Tipps für Familien…

by Trip.com

Reisen mit Kindern ist immer ein Abenteuer. Damit es ein - im positiven Sinne - unvergessliches wird, bereitet ihr euch am besten so gut wie möglich vor. Wir haben für euch eine Liste mit 9 Tipps zum Reisen mit Kindern und Babys zusammengestellt.



Reisen mit Kindern Tipps 1. Kinderreisepass beantragen

Auch wenn seit Corona Inlandsreisen sehr angesagt sind, irgendwann möchte man doch mal wieder im Süden am Strand liegen oder tolle Stadtferien jenseits der deutschen Grenzen machen.


Für Kinder unter 12 Jahren kann ein Kinderreisepass beantragt werden, der eine maximale Gültigkeitsdauer von einem Jahr hat, ähnlich wie die Erwachsenenversion aussieht, aber mit keinem Chip ausgestattet ist, und der auf internationalen Reisen verwendet werden kann. Beantragen kann man den Kinderreisepass bei der Gemeinde-/Stadtverwaltung, bei der man mit dem Hauptwohnsitz gemeldet ist.


Da gewisse Länder (wie z. B. die USA) für visumfreies Einreisen nur Reisepässe mit Chip erlauben, sollte man vorab überprüfen, wie die aktuellen Bedingungen des Reiseziels aussehen.


Ab Vollendung des 12. Lebensjahres kann ein regulärer Personalausweis oder ein Reisepass beantragt werden.


Reisen mit Kindern Tipps 2. Nur den zweitbesten Freund mitnehmen

Hat euer Kind oder Baby einen besten „Freund“? Zum Beispiel Mäh das Plüsch-Schaf oder eine Puppe namens Baby Annabell? Falls ja, dann lasst diesen Freund am besten zu Hause, denn es braucht nicht viel und das Stofftier oder die Puppe wird zum „Lonely Traveller”. Viele wurden schon in einem Bus, am Flughafen oder in einem Zugabteil vergessen oder sind sogar im Meer gelandet. Sollte das der Fall mit dem besten Freund sein, fällt eventuell die ganze Reise mit ins (Tränen-) Meer. Der zweit- oder gar drittbeste Freund kann vermutlich sehr viel einfacher ersetzt werden.


Reisen mit Kindern Tipps 3. Tragetuch statt Kinderwagen

Reisen mit Kindern oder einem Baby bedeutet meistens, dass man einiges an Gepäck dabei hat, welches man durch fremde Städte oder volle Züge hieven muss. Um wenigstens etwas Platz zu sparen, empfehlen wir, statt dem Kinderwagen, nur euer Tragetuch einzupacken. Mit dem habt ihr nicht nur beide Hände frei, auch das Treppensteigen fällt leichter und obendrein ist es auch noch wunderbar vielfältig!


Tragetücher eignen sich aber auch super als Decken (z. B. wenn die Klimaanlage im Zug oder Bus zu stark eingestellt ist) oder Sonnenschutz und können ganz leicht zu einer kleinen Hängematte (respektive Babybettchen) umfunktioniert werden.


Reisen mit Kindern Tipps 4. Eine Checkliste für den Kulturbeutel vorbereiten

Sonnencreme, After-Sun-Lotion, Mücken- und Zeckenspray, Anti-Juck-Salbe, Babyshampoo. Es gibt so viel, an das man denken muss und seit Corona sind auch Desinfektionsmittel für Hände, Kleider und Oberflächen essentielle Bestandteilen eines gut ausgestatteten Kulturbeutels.


Damit man auch garantiert alles dabei hat, empfehlen wir, auf dem Computer oder auch auf dem Smartphone frühzeitig eine Checkliste zu erstellen mit allen Sachen, die unbedingt in den Kulturbeutel gehören. Hat man etwas in den Kulturbeutel platziert, wird es von der Liste gestrichen und ist damit offiziell dabei.


Eine solche Checkliste eignet sich übrigens auch super dazu, um zu überprüfen, ob alles, was man am Anfang eingepackt hat, auch seinen Weg nach Hause gefunden hat.


Reisen mit Kindern Tipps 5. Wiederverschließbare Plastikbeutel einpacken

Ihr wart Schwimmen und habt jetzt einen Haufen nasser Badekleider? Die Sandalen und Socken sind voller Sand? Ihr habt ein paar Trauben vom Frühstücksbüffet mitgehen lassen und wollt die auf den Tagesausflug mitnehmen? Alles kein Problem, wenn man wiederverschließbare Plastikbeutel in der Tasche hat!


Dank denen bleiben die Nässe und der Sand schön weggepackt und es bleibt einem auch erspart, später ein paar einsame und zerdrückte Trauben aus den Tiefen der Reisetasche zu fischen.

Wiederverschließbare Plastikbeutel sind perfekt für Reisen mit Kindern und Babys. Sie kosten nicht viel, lassen sich einfach waschen und können somit mehrmals während derselben Reise verwendet werden.


Reisen mit Kindern Tipps 6. Ablenkungssnacks für den Notfall

Bei Reisen mit Kindern und Babys weiß man nie, was einen erwartet und damit meinen wir nicht nur das Hotel oder das Reiseziel. Das Temperament der Kleinen ist manchmal noch wechselhafter als das Wetter im Frühling und das kann besonders frustrierend sein, wenn ein Wutausbruch in einem vollen Zug, Flugzeug oder auch im eigenen Auto passiert. Kleine Ablenkungssnacks wie Kekse oder Bananen können da Wunder bewirken und dafür sorgen, dass (wenigstens für eine Weile) wieder Frieden herrscht.


Es kann argumentiert werden, dass man auch im Urlaub keine Ausnahmen machen sollte, was Süßigkeiten zwischendurch anbelangt. Wir finden allerdings: Wenn man schon in den Urlaub fährt, um zu entspannen, wieso sollten dann nicht auch die Regeln etwas „entspannt“ werden?


Reisen mit Kindern Tipps 7. Früh morgens fliegen

Verreist ihr mit dem Flugzeug, dann versucht am besten, einen frühen Flug zu buchen. Bei einem Flug früh morgens fühlt es sich im Allgemeinen etwas weniger unangenehm an, wenn euer Kind oder Baby einen Wutanfall bekommt. Studien besagen, dass Flüge, die vor 8 Uhr morgens starten, tendenziell weniger voll und weniger oft verspätet sind.


Und es kommt noch besser: Turbulenzen treten morgens weniger häufig auf, da die Luft kühler und somit ruhiger ist als später am Tag.


Reisen mit Kindern Tipps 8. Familienfreundliche Fluggesellschaften

Wer bei einer Reise mit Kindern und Babys auf Nummer sicher gehen möchte, der reist am besten mit Fluggesellschaften, die auf junge Passagiere eingestellt sind und beispielsweise einen separaten Check-in-Schalter für Familien oder auch vergünstigte Ticketpreise für Kleinkinder anbieten. Viele Fluggesellschaften stellen kostenlos spezielle Babybettchen zur Verfügung, die zwischen Start und Landung aufgebaut werden können.


Reisen mit Kindern Tipps 9. Familienfreundliche Hotels

Dass die richtige Wahl wichtig ist, gilt natürlich auch für Hotels. Auf Trip.com könnt ihr anhand von Filtern, wie zum Beispiel „Betttyp“ oder auch „Unterkunftsart“ ganz einfach nach Unterkunftsmöglichkeiten suchen, die euren Anforderungen entsprechen. Solltet ihr euch unsicher sein, ob sich ein Hotel für einen Familienurlaub eignet, dann könnt ihr euch jederzeit an den Trip.com Kundensupport wenden.

Wir hoffen, unsere 9 Tipps zum Reisen mit Kindern und Babys helfen euch, den Urlaub mit der gesamten Familie entspannt anzugehen. Wir wünschen viel Spaß bei eurem nächsten Familienabenteuer!


Bei Trip.com seid ihr in den besten Händen. Bei uns findet ihr nicht nur die besten Deals, sondern seid auch rundum gut aufgehoben. Solltet ihr während der Reise Hilfe benötigen, könnt ihr uns rund um die Uhr per Telefon, Chat oder E-Mail erreichen. Wir sind allzeit für euch da.